Ich war Jack Mortimer
Roman
von Alexander Lernet-Holenia
Wien – Westbahnhof: Ein Taxichauffeur nimmt einen Fahrgast aus dem Pariser Spätzug auf, den er ins Hotel Bristol bringen soll. Unterwegs bekommt er plötzlich auf seine Fragen keine Antwort mehr und stellt fest, daß er einen Toten durch die nächtliche Stadt fährt. Er hat keine Schüsse gehört, niemanden gesehen. Wird die Polizei ihm glauben, wenn er den Unbekannten auf dem Revier abliefert? Werden sie ihn nicht festnehmen? Was wird aus dem Chauffeur, diesem anständigen Menschen, der Ruf und Existenz in Frage gestellt sieht und der von dem grausigen Ereignis getroffen worden ist wie von einem Steinwurf?Lernet-Holenia verstrickt den Leser in einen Wirbel wilder Begebenheiten, in ein tolles Gewebe von Abenteuern, geknüpft von einer ironischen und geistreichen Phantasie. (Dieser Text bezieht sich auf eine frühere Ausgabe.)
Softcover
15.50 €
inkl. USt., ohne Versandkosten
gebundener Verkaufspreis
Print-on-demand Artikel
ISBN: 978-3-596-31286-3
Verlag: FISCHER Taschenbuch (Hauptverlag)
Veröffentlicht: 15.08.2016
Auflage: 1. Auflage
Seiten: 212 Seiten
Höhe: 19.00 cm
Breite: 12.00 cm
Gewicht: 242.00 gr
Sprache: Deutsch
Autorenporträt
Verschlagwortung
Liebe; Belletristik/Erzählende Literatur; Wien; Spannung; Thriller; Kriminalromane und Mystery; Krimi; Taschenbuch; Mord; Moderne und zeitgenössische Belletristik; Identität; Flucht; Attentat; entspannen; Taxifahrer; Ferdinand Sponer; Blutfleck; Nervenkitzeln