Der Engel mit der Posaune
Roman eines Hauses
von Ernst Lothar; Eva Menasse
Wien, Innere Stadt: Über dem Eingang des Hauses Seilerstätte 10 prangt ein Engel aus Stein, der die Posaune bläst. Im Haus lebt die weitverzweigte Klavierbauerfamilie Alt, deren Aufstieg und Untergang in einem Generationen umfassenden Bilderbogen erzählt wird. Das Zentrum bildet Henriette Alt, mit zwanzig Jahren Geliebte des Kronprinzen Rudolf, mit siebzig Opfer von Hitlers Gestapo. Inmitten von Katastrophen und Familienintrigen ist sie Sinnbild von Endzeit und Hoffnung. Am Schicksal von Henriette und ihrer Familie zeichnet Ernst Lothar das epochale Porträt des untergehenden Österreich – vom Selbstmord des Kronprinzen in Mayerling bis zum „Anschluss“ an das nationalsozialistische Deutschland.
Hardcover
26.80 €
inkl. USt., ohne Versandkosten
gebundener Verkaufspreis
Lieferbar
ISBN: 978-3-552-05768-5
Verlag: Zsolnay, Paul (Hauptverlag)
Veröffentlicht: 01.02.2016
Auflage: 2. Auflage
Seiten: 544 Seiten
Höhe: 22.00 cm
Breite: 15.00 cm
Gewicht: 758.00 gr
Sprache: Deutsch
Rezension
  • „Lothar gelingt es, am Beispiel einer Wiener Familie ein Kapitel der europäischen Geschichte virtuos zu erzählen.“ Elke Schmitter, LiteraturSPIEGEL, März 2016 „Ein fulminantes Zeitpanorama." Beatrix Novy, Deutschlandfunk, 02.06.16
Verschlagwortung
Hardcover; Softcover; Europäische Geschichte; Geschichte; Deutsche Literatur; 20. Jh. (1900-1999 n. Chr.); Belletristik; Familie; Österreich; Deutschsprachige Literatur; Wien; Klassische Belletristik; Belletristik/Gegenwartsliteratur (ab 1945); Generationenromane; Familiensagas; 20. Jh.