Das Liebespaar des Jahrhunderts
Roman | »Ich lese dieses Buch, als hätte ich es selbst geschrieben.« (Elke Heidenreich, Süddeutsche Zeitung)
von Julia Schoch
Hardcover
22.70 €
inkl. USt., ohne Versandkosten
gebundener Verkaufspreis
Titel lieferbar
ISBN: 978-3-423-28333-5
Verlag: dtv (Hauptverlag)
Veröffentlicht: 16.02.2023
Auflage: 8. Auflage
Seiten: 192 Seiten
Höhe: 21.00 cm
Breite: 12.00 cm
Gewicht: 316.00 gr
Sprache: Deutsch
Rezension
  • Ein ganz großes Buch über die Liebe und was es kostet, sie durchzuhalten. Ich glaube, das könnte ein Klassiker werden.
  • Wo ist die Liebe hin, das große Gefühl? Von diesem Verblassen erzählt Julia Schoch mit einer Reduktion, die atemberaubend ist. Eine riesige literarische Leistung.
  • Eine atemraubend erkenntnisreiche Langzeitbeobachtung über die Veränderungen in einer Paarbeziehung – und gleichzeitig eine beglückend zu lesende ›Éducation sentimentale‹.
  • Es gelingt Julia Schoch aufs Neue, den kleinsten Erschütterungen (...) klug und eigenwillig nachzugehen. (…) Kaum je hat man vergleichbar entschlossen über die Entfremdung zweier Liebender gelesen bis in die kleinsten Windungen der Empfindungen hinein.
  • Man könnte meinen, Julia Schoch erzähle in ihrem neuen Buch vom Scheitern einer Beziehung: Doch in Wirklichkeit hat sie einen der schönsten Liebesromane der letzten Jahre geschrieben. (…) eine einzige Liebeserklärung, das Hochamt einer großen Sehnsucht.
  • Das wahrste Buch über Liebe und Scheitern und unerträgliche Erwartungen, das ich seit Langem gelesen habe. (…) Es geht um uns in diesem Jahrhundert, in dem die verzweifelte Liebe uns irgendeinen verloren gegangenen Sinn ersetzen soll.
  • In gewisser Weise ist "Das Liebespaar des Jahrhunderts" heute schon ein klassischer Text über gelebte Liebe in unseren spätbürgerlichen Zeiten.
  • Ein Loblied auf die Liebe. (...) Ehrlich, klug und unabhängig. Und zum Heulen schön.
  • Ein ruhiger Text über unordentliche, enervierende Gefühle, dessen Tonfall die Dissonanzen gerade nicht schluckt (...). Das "Liebespaar des Jahrhunderts" ist, auch wenn es immer nur angedeutet bleibt, klar zu verorten als deutsche Geschichte, als Geschichte der Frau einer bestimmten Generation. (...) brillant.
  • Hier geht es weder um eine heile Welt noch um Desillusionierung, sondern um die präzise Reflexion dessen, was es heißt, zu lieben und davon zu erzählen. Und das ist bei den ausgetretenen Pfaden, denen dieses so alte, so populäre Sujet „Liebe“ viel zu oft folgt, wirklich etwas Besonderes.
Verschlagwortung
Hardcover; Softcover; Deutsche Literatur; Literatur; Belletristik; Liebe; allgemein und literarisch; Soziales; Themen; Belletristik/Gegenwartsliteratur (ab 1945); Stoffe; Biografischer Roman; Liebesromane; Moderne und zeitgenössische Belletristik; Familienleben; Motive; Brandenburg; Ehe; Eheroman; Partnerschaft; Trilogie; Frauenleben; Liebespaar; deutsche Gegenwartsliteratur; potsdam; Liebesbeziehung; Wendepunkt; Autobiografischer Roman; entspannen; Beziehungsende; literarischer Roman; autofiktionales Schreiben; Autofiktionaler Roman; Verwerfungen; Spiegel Bestseller aktuell; Liebe und Beziehungen; leichtlesen; Bestseller 2023; Biographie einer Frau; Gehen und Bleiben; Schubart-Literaturpreis; bestsellerliste spiegel aktuell; Das Vorkommnis; ca. 2000 bis ca. 2009; ca. 1990 bis ca. 1999; ca. 2010 bis ca. 2019