HERKUNFT
von Saša Stanišić
HERKUNFT ist ein Buch über den ersten Zufall unserer Biografie: irgendwo geboren werden. Und was danach kommt.HERKUNFT ist ein Buch über meine Heimaten, in der Erinnerung und der Erfindung. Ein Buch über Sprache, Schwarzarbeit, die Stafette der Jugend und viele Sommer. Den Sommer, als mein Großvater meiner Großmutter beim Tanzen derart auf den Fuß trat, dass ich beinahe nie geboren worden wäre. Den Sommer, als ich fast ertrank. Den Sommer, in dem die Bundesregierung die Grenzen nicht schloss und der dem Sommer ähnlich war, als ich über viele Grenzen nach Deutschland floh.HERKUNFT ist ein Abschied von meiner dementen Großmutter. Während ich Erinnerungen sammle, verliert sie ihre. HERKUNFT ist traurig, weil Herkunft für mich zu tun hat mit dem, das nicht mehr zu haben ist. In HERKUNFT sprechen die Toten und die Schlangen, und meine Großtante Zagorka macht sich in die Sowjetunion auf, um Kosmonautin zu werden. Diese sind auch HERKUNFT: ein Flößer, ein Bremser, eine Marxismus-Professorin, die Marx vergessen hat. Ein bosnischer Polizist, der gern bestochen werden möchte. Ein Wehrmachtssoldat, der Milch mag. Eine Grundschule für drei Schüler. Ein Nationalismus. Ein Yugo. Ein Tito. Ein Eichendorff. Ein Saša Stanišić.
Hardcover
22.70 €
inkl. USt., ohne Versandkosten
gebundener Verkaufspreis
Lieferbar
ISBN: 978-3-630-87473-9
Verlag: Luchterhand Literaturverlag (Hauptverlag)
Veröffentlicht: 18.03.2019
Auflage: Originalausgabe
Seiten: 368 Seiten
Höhe: 22.00 cm
Breite: 14.00 cm
Gewicht: 579.00 gr
Sprache: Deutsch
Rezension
  • »Eines der intelligentesten, geistsprühendsten und - nicht zuletzt - formal innovativsten Bücher dieses Frühjahrs. Eine echte Freude zu lesen!«
  • »Klug, herzzerreißend, verrückt. Mehr geht nicht. Unbedingt lesen!«
  • »Dass ein Buch wichtig sei, sagt sich leicht, dieses ist, gerade heute, gerade hier, von großer Bedeutung.«
  • »Wenn es sie gibt, die goldene Generation der deutschen Gegenwartsliteratur mit Migrationshintergrund, dann ist Saša Stanišić ihr Libero.«
  • »Mit kräftigen Farben malt Stanišić seine Ahnengalerie und die eigene Geschichte, aber nicht mit einem Behördenbleistift, sondern mit einem buschigen Pinsel.«
  • »Einer der tollsten Erzähler überhaupt!«
  • »Saša Stanišić ist ein moderner Bänkelsänger, der beste, den wir haben, das beweist er hier einmal mehr.«
Verschlagwortung
Hardcover; Softcover; Deutsche Literatur; Hamburg; Zweite Hälfte 20. Jh. (1950-1999 n. Chr.); Belletristik/Gegenwartsliteratur (ab 1945); Moderne und zeitgenössische Belletristik; Heidelberg; Heimat; Baden-Württemberg; erste Hälfte 21. Jh. (2000-2050 n. Chr.); großmutter; Bosnien und Herzegowina; entspannen; Bosnien-Herzegowina; Weihnachtsgeschenk; Oskorusa; Meine Heimaten; Spiegel-Bestseller 2019; Eichendorff Literaturpreis; Gewinner Deutscher Buchpreis 2019